Warm-up: Aufwärmen oder aufheizen?
Florians Show vor der Show.

Das Fernsehen, unendliche Weiten. Eine gewisse Mystik umgibt dieses Medium. Doch dringt ein Publikumsgast zum ersten Mal in diese ferne Welt ein, dann läuft die Produktion oft viel zu pragmatisch und unspektakulär ab – falls ihn nicht ein guter Warm-upper mit Humor und Fingerspitzengefühl auf die eigentliche Show vorbereitet.

Florians Fähigkeiten in den Bereichen Entertainment und Moderation verbindet er spielerisch beim Warm-up. So entsteht eine spannende Mischung aus interaktiver Unterhaltung und behutsamer Führung des Publikums.

Das Zusammenspiel aus witzigen Einlagen, Informationen, Spielen und dem persönlichen Gespräch mit den Gästen schaffen ein wichtiges Vertrauensverhältnis. So kann Florian sein Publikum während der ganzen Show sicher führen.

Absolute Begeisterung, tosender Applaus, kritisches Raunen oder Buhen. Aber auch ernsthafte Stille können das Ergebnis sein - natürlich alles immer zum richtigen Zeitpunkt.

Hier einige Bestandteile aus Florians Warm-up:

• Das interaktive Pferderennen - mit dem ganzen Publikum.
• Der grandiose Luftgitarren-Wettbewerb.
• Florian singt Elvis. Nur für Gehörkranke.
• Die auflockernde Massage-Ballett-Kombination. Klar, für alle.
• Das gesummte Fernsehmelodien-Quiz.
• Die Flugzeug-Sicherheitsansage.
• Der Zungenbrecher-Contest. Besonders beliebt bei Deutschlehrern.
• Der Glenn Miller-Gedächtnis Chor.

Diese Punkte sind natürlich nur Fixpunkte. Sie können, müssen aber nicht immer eingesetzt werden. Denn Florians Improvisationsvermögen kennt keine Grenzen. So geht er auf jede Stimmung des Publikums und jeden einzelnen Gast persönlich ein.
Von Florian aufgewärmte Fernseh-Shows finden Sie unter "
Referenzen".

download als .doc-file